(weitergeleitet von Neuroimmunologische Erkrankungen)
Neuroimmunerkrankungen
Symptome & Erkrankungen

sind Folgen eines fehlgesteuerten Immunsystems, das sich gegen das Nervensystem des Körpers richtet. Die häufigste neurologische Autoimmunerkrankung ist die Multiple Sklerose. Das Institut für Klinische Neuroimmunologie ist das erste Institut in Deutschland, das sich auf diese Erkrankungen spezialisiert hat. Zum Behandlungsspektrum gehören neben Multipler Sklerose auch Neuromyelitis optica, Myasthenie, Polymyositis, paraneoplastische und andere neurologische Autoimmunerkrankungen, aber auch autoinflammatorische Syndrome, z.B. das Mittelmeerfieber oder das Tumornekrosefaktor-Rezeptor 1-assoziiertes periodisches Fieber Syndrom (TRAPS), die mit einer Beteiligung des Nervensystems einhergehen können.

GROSSHADERN
INNENSTADT

Kinder

Kinderklinik und Kinderpoliklinik

Neuroimmunologie

089/4400-57851
http://kinderklinik.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung