Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
Symptome & Erkrankungen

bedeutet, dass das Herz nicht mehr in der Lage ist, Muskeln, Organe und Gehirn mit genügend Blut und damit mit Sauerstoff zu versorgen. Hiervon sind vor allem Menschen im höheren Lebensalter betroffen. Hauptrisikofaktor ist Bluthochdruck. Aber auch eine Koronare Herzkrankheit oder eine Herzrhythmusstörung können eine Herzinsuffizienz zur Folge haben. Manchmal lässt die Herzleistung auch durch ein akutes Ereignis nach, z.B. nach einem Herzinfarkt oder wegen eines schweren Herzklappenfehlers (Herzklappenerkrankungen). Typische Symptome sind Atemnot und eine rasch einsetzende Erschöpfung, etwa nach einer körperlichen Anstrengung. Im fortgeschrittenen Stadium treten die Beschwerden schon bei geringer körperlicher Belastung auf. Außerdem gesellen sich weitere Krankheitszeichen wie Herzrhythmusstörungen und Wassereinlagerungen in den Beinen hinzu. Zur Beurteilung des Schweregrads, auf den dann die (medikamentöse) Behandlung abgestimmt wird, werden u.a. verschiedene bildgebende Verfahren wie Herz-Ultraschall und Koronarangiografie oder Herz-CT sowie eine kardiopulmonale Leistungsdiagnostik durchgeführt.

GROSSHADERN

Medizinische Klinik und Poliklinik I

Herzinsuffienzambulanz

089/4400-73100 (gesetzlich)
089/4400-72371 (privat)
http://med1.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin

Atemnot-Ambulanz

089/4400-77946
http://palliativmedizin.klinikum.uni-muenchen.de/

Die Ambulanzräume befinden sich in der Innenstadt, 1. Stock links der Medizinischen Klinik V, Ziemssenstraße 1, Zimmer E1.03 und E1.04 auf der Station 3 (Tagesklinik).

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Medizinische Klinik und Poliklinik I

Herzinsuffizienzambulanz

089/4400-52305
http://med1.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung