Deformitäten der Gliedmaßen
Symptome & Erkrankungen

sind z.B. angeborene Fehlbildungen (Dysmelie), Spastiken, die unter der Geburt entstanden sind, das Fehlen eines Teils der Gliedmaßen, Verwachsungen an Fingern und Zehen, Verkürzungen an Ober- oder Unterschenkel (Beinlängendifferenzen, 3D-Chirurgie), aber auch Erkrankungen während des Wachstums, die zu Verbiegungen in der Achse der Gliedmaßen (z.B. der Beine) und auch zu Kleinwuchs (Wachstumsstörungen) führen. Zudem können Unfälle, Knocheninfektionen (z.B. Osteomyelitis) oder auch Knochentumoren knöcherne Defekte, Deformitäten bzw. Differenzen der Knochenlängen zur Folge haben. Geringe Beinlängendifferenzen bis 2 Zentimeter können in der Regel durch Einlagen oder Schuherhöhung ausgeglichen werden. Bei ausgeprägteren Differenzen lassen sich Fehlbildungen und Fehlstellungen in den meisten Fällen zufriedenstellend operativ korrigieren, z.B. der Ausgleich von unterschiedlichen Beinlängen durch Beinverlängerung (Kallusdistraktion) bzw. Beinverkürzung, die Behebung einer Achsfehlstellung (Achsabweichung) oder Drehfehlstellung (Torsionsabweichung) durch eine Umstellungsosteotomie.

GROSSHADERN

Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Kinderorthopädie

089/4400-73920
http://ortho.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Sprechstunde 3D-Chirurgie

089/4400-55401
http://www.chirurgische-klinik.de

Details der Einrichtung