(weitergeleitet von Fingergelenksarthrose)
Arthrose
Symptome & Erkrankungen

ist eine Verschleißkrankheit, die durch fortschreitenden Abrieb und Schädigung des Gelenkknorpels gekennzeichnet ist. Später greifen die Zerstörungsprozesse auf die Knochenschicht unterhalb des Knorpels über. Besonders schmerzhaft ist eine Arthrose, wenn die Abnutzung so weit fortgeschritten ist, dass die knöchernen Gelenkanteile aufeinander reiben; außerdem droht eine Verformung und Versteifung des betroffenen Gelenks. Generell kann eine Überlastung jederzeit eine entzündliche Reaktion (aktivierte Arthrose) im betroffenen Gelenk hervorrufen. An den großen, stark belasteten Gelenken wie Hüfte oder Kniegelenke spielt sich besonders oft eine Arthrose ab. Letztlich können jedoch alle Gelenke, auch die Hand-, Finger- bzw. Zehengrundgelenke oder die kleinen Gelenke der Wirbelsäule (Spondylarthrose) betroffen sein. Bei einer Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) hat die Abnutzung zu einem Verlust von Gelenkknorpel am Sattelgelenk des Daumens geführt, das vom ersten Mittelhandknochen und dem großen Vieleckbein mit seiner sattelähnlich geformten Gelenkfläche gebildet wird. 

Bis zu einem gewissen Grad ist die Erkrankung altersbedingt, bestimmte Faktoren leisten einem vorzeitigen Gelenkverschleiß jedoch Vorschub, z.B. Übergewicht (Adipositas), Fehlstellungen wie X- und O-Beine oder nicht ausreichend behandelte (Sport-)Verletzungen. Deshalb können schon Jugendliche an einer Arthrose erkranken. Typisches Erstsymptom ist eine Steifigkeit des Gelenks morgens beim Aufstehen oder nach langem Sitzen, zu der sich mit der Zeit der typische Anlaufschmerz hinzugesellt; auch eine stärkere Gelenkbeanspruchung verursacht Beschwerden. Spätere Stadien sind von Dauerschmerzen gekennzeichnet, die auch im Ruhezustand anhalten. Um das Ausmaß des Knorpelschadens festzustellen, kann im Rahmen der Diagnostik eine Arthroskopie notwendig sein. Bei knöchernen Fehlstellungen (Deformitäten der Gliedmaßen) kann durch Korrekturen (Umstellungsostotomie) die Statik verbessert werden. Die Tagesklinik der Klinik und Poliklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation bietet ein therapeutisches Programm zur Linderung der Schmerzen und zur Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit bzw. zur Kräftigung der Muskulatur. Bei einer weit fortgeschrittenen Arthrose mit Dauerschmerzen kann auch eine Strahlentherapie zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

GROSSHADERN

Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Fachbereich Orthopädie (Hüftarthroskopie, Hüft- und Knieendoprothetik, Knorpelzelltransplantation, Wirbelsäulenchirurgie)

089/4400-73790 (gesetzlich)
089/4400-73771 (privat)
http://ortho.klinikum.uni-muenchen.de

Fachbereich Physikalische Medizin und Rehabilitation

089/4400-74073 (gesetzlich)
089/4400-74074 (gesetzlich)
089/4400-74076 (privat)
089/4400-74071 (Tagesklinik)
http://ortho.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

089/4400-73770 (Allgemeine Ambulanz)
089/4400-74511 (Private Ambulanz)

http://strahlenklinik.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung

INNENSTADT

Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Kniechirurgie (Spezialsprechstunde)

089/4400-52537
http://www.chirurgische-klinik.de

Schulter- und Ellenbogenchirurgie (Spezialsprechstunde)

089/4400-52671
http://www.chirurgische-klinik.de

3D-Chirurgie (Spezialsprechstunde)

089/4400-55401
http://www.chirurgische-klinik.de

Details der Einrichtung

Abteilung für Handchirurgie, Plastische Chirurgie und Ästhetische Chirurgie

089/4400-52697

http://www.plastische-chirurgie-münchen.com

Details der Einrichtung