Tumorendoprothetik
Diagnostik & Therapien

sind Spezialprothesen, die nach einer operativen Tumorentfernung im Rahmen der rekonstruktiven Maßnahmen zum Erhalt der betroffenen Extremität zum Einsatz kommen. Diese sind seit vielen Jahren im Bereich der großen Gelenke (Knie, Hüfte, Schulter, Ellenbogen) aber auch im Becken etabliert. Moderne modulare Prothesensysteme sind sofort und variabel einsetzbar. Auch langfristig können heute gute Ergebnisse erzielt werden. Nach wie vor muss jedoch mit der Notwendigkeit von Wechseloperationen (z.B. Kunststoffverschleiß oder Lockerungen) gerechnet werden. Ein spezielles Problem ist die Implantation bei Kindern und Jugendlichen. Wachstumsprothesen sind mittlerweile jedoch auch hier verfügbar.

GROSSHADERN

Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation

Fachbereich Orthopädie (Schwerpunkt Tumororthopädie)

089/4400-76782

http://ortho.klinikum.uni-muenchen.de

Details der Einrichtung